Zum Inhalt

Merkmale von Medien/Medientypen nach Konrad Umlauf

Quelle: Konrad Umlauf, Vorlesungsmanuskript Grundkurs Medien, 20101

Merkmal Beispiele für Merkmalsausprägungen
Zielgruppe Individualkommunikation: Brief, E-Mail, Telefongespräch
Fachinformation (e-Journal, Preprint, Report)
Massenmedien (Zeitung, Film, Tonträger)
Beständigkeit Körperlich (Hardcover, DVD,)
Unkörperlich: Übertragung von Dateien (Internet)
Unkörperlich: Rundfunk, Datenstrom
Periodizität Unperiodisch = einmalig oder unbestimmt (z.B. 1., 2. Auflage)
Periodisch = in mehr oder minder regelmäßigen Abständen, z.B. Zeitschriften)
Fließend = Laufende Aktualisierung, z.B. Online-Fahrplan
z.T. als Erscheinungsweise bezeichnet
Publizierende Instanz Unternehmen mit Hauptzweck Publikation (z.B. Verlage, Unternehmen der Musikwirtschaft)
Unternehmen und private Körperschaften mit anderem Hauptzweck
Öffentliche und öffentlich-rechtliche Körperschaften mit Hauptzweck Publikation (z.B. Rundfunkanstalten)
Öffentliche und öffentlich-rechtliche Körperschaften mit anderem Hauptzweck
Privatpersonen
Content (Inhalt, Anlass) Text, Standbild, Bewegtbild, Ton, …
Fiktion, Fakten, Meinung/Wertung
Primärinformation, Metainformation
Niveau, Qualität (z.B. Kinderfilm, wissenschaftliche Zeitschrift)
Der Begriff Dokumenttyp wird z.T. nur auf dieses Kriterium bezogen
Der Begriff Editionsform wird z.T. auf die technischen Eigenschaften des Trägers bezogen (Buch, CD, …)
Struktur Statisch, z.B. Buchseite
Sequentiell, z.B. Videokassette
Interaktiv, hypermedial
Originalität Primärpublikation, z.B. Erstausgabe, Premiere
Sekundärpublikation (!= Sekundärliteratur!), z.B. Reprint, Wiederholungssendung
Rechtliche Bedingungen Kostenfrei, kostenpflichtig, mit/ohne Authentifizierung
Gemeinfrei, urheberrechtlich geschützt

  1. Konrad Umlauf, Vorlesungsskript/Gliederung Grundkurs Medien, 2010, http://www.ib.hu-berlin.de/~kumlau/handreichungen/h184/h184_2010.pdf, zuletzt abgerufen am 27.09.2015 


Letztes Update: 2020-12-25