Zum Inhalt

Bibliotheksverbünde in Deutschland

Übersicht über die Bibliotheksverbünde in Deutschland, Lencer, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

Übersicht über die Bibliotheksverbünde in Deutschland, Lencer, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

Name Abkürzung Verbundzentrale Kooperationspartner
Gemeinsamer Bibliotheksverbund GBV Göttingen Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen, SPK Berlin
Kooperativer Bibliotheksverbund Berlin-Brandenburg KOBV Berlin Berlin, Brandenburg (ohne SPK)
Nordrhein-westfälischer Bibliotheksverbund hbz (inoffiziell) Köln, Hochschulbibliotheks-Zentrum (HBZ) Nordrhein-Westfalen; Regierungsbezirke Koblenz, Trier (Rheinland-Pfalz)
Hessisches BibliotheksInformationsSystem HeBIS Frankfurt (Main) Baden-Württemberg, Saarland, Sachsen, Spezialbibliotheken in anderen Bundesländern
Bibliotheksverbund Bayern BVB München Bayern

Gemeinsamer BIbliotheksverbund (GBV)

Aufgaben

Nachweis der Bestände aller beteiligten Institutionen im Sinne einer virtuellen Bibliothek:

  • erscheint wie eine Bibliothek
  • zeitunabhängig online nutzbar
  • keine Anwesenheit vor Ort notwendig

Aufgaben der Verbundzentrale des GBV (VZG):

  • Katalogisierungs- und Dienstleistungszentrum
  • abgestimmte Bibliotheksautomation
  • Entwicklung neuartiger Bibliotheks- und Informationsdienstleistungen
  • Förderung neuer Anwendungen

Angebote

* Verbundkatalog des GBV (GVK) * Aufsatzdatenbanken: * Online Contents (OLC; Artikel vorwiegend aus naturwissenschaftlichen Zeitschriften) * OLC-Sondersammelgebietsausschnitte (OLC-SSG) * Spezialbibliographien * VZG: Hosting-Partner für nationale und internationale Projekte: * Altkartendatenbank (IKAR) * Verzeichnis Deutscher Drucke des 17. Jahrhunderts (VD17) * Bibliographie des Musikschrifttums online (BMS) * Leibniz-Bibliographie * ... * Bestellung: * Online-Fernleihe * Dokumentlieferdienst subito * Lokale Bibliothekssystem (LBS) * Serviceangebote des VZG: * LBS * VuFind * PAIA (= Patrons Account Information API; Schnittstelle zur Authentifizierung der Bibliotheksnutzer) * SFX (= Special Effects; Verlinkung von Literaturstellen zu Volltexten) * OCR (= Optical Character Recognition; Automatische Texterkennung) * Kulturerbe Niedersachsen * Open Access-Statistik * Münzdatenbank KENOM (Kooperative Erschließung und Nutzung der Objektdaten von Münzsammlungen)


Letztes Update: 2020-12-25