Zum Inhalt

Hilfsmittel

Paläographie

Alte Deutsche Schrift/Kurrent

  • Entwicklung der Kurrentschrift aus der blockartigen Druckschrift (Fraktur) im 16. Jh.
  • bis Ende 1930er Jahre allgemeine Grundschrift (deutsche Schreibschrift)
  • jüngste Form: Sütterlin-Schrift
  • Ludwig Sütterlin, 1865 - 1917
  • seit 1917 bis ca. 1940 in preußischen Schulen gelehrt
  • oft bezeichnet als „die deutsche Schrift“

Römische Zahlen

1 = I

5 = V

10 = X

50 = L

100 = C

500 = D

1.000 = M

Rechenregeln

1. Gleiche Zeichen addieren

II = 1 + 1 = 2

III = 1 + 1 + 1 = 3

XX = 10 + 10 = 20

Achtung: Die Buchstaben I, X oder C dürfen höchstens dreimal nebeneinander** vorkommen.

2. Schreiben Römischer Zahlen - addieren

Oft stehen kleinere Zeichen rechts neben einem größeren. Auch dann addieren!

VI = 5 + 1 = 6

VIII = 5 + 3 = 8

3. Schreiben Römischer Zahlen - subtrahieren

Wenn ein kleineres Zeichen links neben einem größeren steht, wird subtrahiert:

IV = 5 - 1 = 4

IX = 10 - 1 = 9

4. Schreiben Römischer Zahlen - Fasse dich kurz!

Zur Darstellung einer Zahl sollen möglichst wenig Buchstaben verwendet werden.

Beispiel: 99 = IC anstelle von LXXXXIX


Letztes Update: 2020-09-05