Zum Inhalt

Kataloge

Ein Bibliothekskatalog ist ein nach bestimmten Gesichtspunkten geordnetes und bestimmte bibliothekarische Bestände möglichst vollständig verzeichnendes System von Informationen über publizierte Werke.

Aufgaben/Funktionen

* Bestandserschließung * Auskunft über Bestände * Formalkataloge (Formalerschließung, vom Titel ausgehend) * Sachktaloge (Sacherschließung, vom Inhalt ausgehend) * Literaturvermittlung * Information über Literatur * systematische Recherche * Bestandsnachweise * Versorgung des Ausleihsystems * Integrierte Systeme für Erwerbung, Katalogisierung und Benutzung * Auskunft über Verfügbarkeit (OPAC) * Bestandsinventarisierung * älteste Katalogart: Inventarverzeichnis * Bibliothekarisches Arbeitsinstrument * Auskunft * Bestandsaufbau * [[bibliothek:revision|Bestandsrevision]] * Katalogisierung

Aus Nutzersicht auch:

* Verlässliches Finden * was ist (nicht) vorhanden? * Unterscheidung * Vermeidung von Redundanz * Zusammenführen * Suche nach * Werken eines Verfassers/Urhebers * vorhandene Ausgaben/Versionen * Teilen mehrbändiger Werke * Teilen einer Serie * Werken zu einem Thema * verwandten Werken * Zugänglich machen * Nutzungsnachweis * Standortangabe (Signatur) * Vormerkfunktion * Bestellfunktion (Fernleihe/Direktlieferdienste) * ggf. Angabe zu Nutzungsbedingungen

Klassische Katalogarten

Kürzel Name Typ Art der Ordnung Merkmale
AK Alphabetischer Katalog1 Formalkatalog alphabetisch Verzeichnung nach Verfasser, Titel, Körperschaften
SwK Schlagwortkatalog Sachkatalog alphabetisch Verzeichnung der Sachliteratur nach frei gewählten Schlagworten
Stichwortkatalog Sachkatalog alphabetisch Verzeichnung nach Stichwörtern (charakteristisches Wort des Sachtitels oder Zusatzes zum Sachtitel)
Kreuzkatalog2 alphabetisch Mischung aus AK + SwK; Verzeichnung nach Verfassernamen und Schlagwörtern in einem Alphabet; erweiterte Form + Sachtitel + ggf. Stichwort aus Sachtitel
SyK Systematischer Katalog systematisch Verzeichnung nach Wissensgebieten
StoK Standortkatalog Sachkatalog Standort Verzeichnet nach dem Standort im Regal

Alphabetischer Katalog

* Verzeichnung in alphabetischer Reihenfolge * Fragestellungen: * Ist ein bestimmtes Werk vorhanden? * Welche Werke eines bestimmten Verfassers sind vorhanden? * Welche Auflagen, Ausgaben, Übersetzungen eines bestimmten Werkes sind vorhanden? * Hilfsmittel bei Bestellungen (Vermeidung von Dubletten)

Schlagwortkatalog

* Verzeichnung alphabetisch nach Schlagwörtern * Fragestellung: * Welche Bücher sind zu einem bestimmten Begriff vorhanden? * leicht handhabbar, benutzerfreundlich; aber: hoher Arbeitsaufwand zur Erstellung

Systematischer Katalog

* Verzeichnung nach Systematik * spiegelt die Aufstellung im Regal wieder * Fragestellung: * Welche Werke aus einem bestimmten Sachgebiet sind vorhanden? * Hilfsmittel für planvollen und systematischen Bestandsaufbau * Hilfsmittel für Bestandsrevision

Titelkatalog

* Verzeichnung in alphabetischer Reihenfolge nach Titeln * Fragestellungen: * Ist ein Buch (nur der Titel bekannt) vorhanden? * Gibt es einen Verfasser, wenn ja, wie heißt er? * Hilfsmittel zur Erschließung von Belletristik

OPAC

OPAC = Online Public Access Catalogue

Der Online-Katalog ist eine Datenbank mit strukturierten Datensätzen für Bücher und sonstige Bibliotheksmaterialien, die nach verschiedenen Suchkriterien und mit verschiedenen Suchmethoden auffindbar und auch als Verzeichnis ausgebbar sind.

Funktionen

* Recherche * Mediendaten * Ausleihstatus * voraussichtliche Rückgabe * Vormerkungen * Ausleihverwaltung * Kontostandsabfrage * Vormerkung * Verlängerung

Äußere Formen

  • Bandkatalog: Buchform, aufeinanderfolgende Eintragungen, früher handschriftlich, später Druck auf Endlospapier
  • Karten-/Zettelkatalog: Titelaufnahme auf Karteikarten, früher auf Papier (➔ Zettelkatalog)
  • Mikrokatalog: EDV-gespeicherte Titelaufnahme auf Mikrofiche, stark verkleinert, 2.000 - 6.000 Aufnahmen je Mikrofiche, Indexfeld und Titel am Rand; schnell veraltet
  • CD-ROM-Katalog: Maschinenlesbare Daten auf CD-ROM, Suchfunktion; schnell veraltet

Sonderformen

- Dienstkatalog: - meist nur Bibliothekaren zugänglich, Benutzer höchstens ausnahmsweise - mitunter Duplikat des Publikumskatalogs - Publikumskatalog: - steht den Benutzern zur Verfügung - Hauptkatalog: - ganzer bzw. hauptsächlicher Bestand - meist AK und SwK - heute meist OPAC - Teilkatalog: - begrenzter Teil des Bestands, der auch im Hauptkatalog verzeichnet ist - z.B. Lehrbuchsammlung, Lesesaalbestand, Musikalien - auch sachliche Sonderkataloge (z.B. biographische Werke, Literatur für ein Land oder eine Region) - Spezialkataloge: - nicht im Hauptkatalog verzeichnet - z.B. Handschriften, Bildsammlungen, AV -Medien - zunehmend im OPAC erschlossen


  1. Auch: Verfasser-, Autoren- oder Nominalkatalog 

  2. Auch: Wörterbuchkatalog 


Letztes Update: 2020-12-25